Wir räumen auf!

Geismattbrücke Luzern, Samstag, 3. November.  Bei erfrischenden 11°Lufttemperatur wagten sich Karin, Dominik, Tino, Sam, Nico und Süü ins 12° kühle Wasser. Ausgerüstet mit Seilen, Neoprenanzügen und Taucherbrillen tauchen sie in der Reuss nach Gegenständen, die da nicht hingehören.

Noch immer fliesst relativ wenig Wasser die Reuss runter. 75 tausend Liter Wasser pro Sekunde klingt zwar nach viel, ist aber für die Jungs von Bungeesurf Luzern keine grosse Herausforderung. Unter viel Anstrengung schuften sie während 4 Stunden unglaubliche Dinge an Land. Von massiven Schachtdeckeln, Einkaufswagen, Kickboards,  über einen Safe bis hin zu einem  Iphone war alles dabei. Und natürlich Velos! Insgesamt 18 davon wurden mit Hilfe von Seilen aus dem Fluss gehievt.

Das Ausmass des Abfalls war viel grösser als erwartet. So kam es, dass der von der Natur gekennzeichnete Materialhaufen die logistischen Kapazitäten der Bungeesurfer überstiegen. In der Hoffnung, dass der Abfall nicht wieder im Fluss landet, liessen sie den im Sommer als Surfspot genutzten Platz zufrieden aber ausgekühlt hinter sich.

dav
dav

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *